Gastvortrag zum Thema „Diskursgrammatik vs. Satzgrammatik – Beobachtungen im Außenfeld“ im Linguistischen Arbeitskreis Bochum

Einladung zu einem Gastvortrag im Linguistischen Arbeitskreis Bochum von Dr. Werner Frey (vormals Leibniz-ZAS Berlin) mit dem Thema:

Diskursgrammatik vs. Satzgrammatik – Beobachtungen zum Außenfeld

Hier ein kurzer Abstract zum Vortrag:

Diskursgrammatik versus Satzgrammatik – Beobachtungen zum Außenfeld


Hauptziel des Vortrags ist es, eine grundlegende Unterscheidung zwischen zwei Typen von
Satz-extern auftretenden Elementen zu treffen: Diskurs-bezogene versus Welt-bezogene Elemente. Es wird argumentiert, dass diese semantische Differenz mit Unterschieden in der externen und internen Syntax korrespondiert. Die zentrale These ist, dass der eine Typus von
einer (speziellen) Diskursgrammatik zu erfassen ist und der andere von einer Satzgrammatik.
Des Weiteren wird für eine prinzipielle Trennung zwischen Satz-extern und Satz-intern auftretenden Einheiten argumentiert. Hiernach sollte es keine Welt-bezogenen Einheiten geben, die Struktur-identisch extern und intern auftreten.

Veranstaltungstermin: Mittwoch, den 05.06.2024 um 10:00 Uhr ct in Raum GB 4/131

Organisation: Prof. Dr. Karin Pittner

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!