Germanistik macht ‚Blaupause‘!

Ein großer Erfolg war der Auftritt der Germanistik bei der spektakulären ‘Blaupause’, der großen Geburtstagsfeier der Ruhr-Universität, die diese zusammen mit ihren Mitgliedern und Angehörigen und natürlich zahlreichen Bürgern feierte. Mit hochwertigen Plakaten und Flyern präsentierten Studierende und Lehrende des Germanistischen Instituts das Fach bei bestem Wetter sachlich anspruchsvoll und sehr ansprechend. Judith Berman und Dorothee Lindemann führten mit ihren Studierenden eine Fragebogenaktion durch („Testen Sie: zu welchem Sprachtyp gehören Sie?“) – die Kopien fanden einen so reißenden Absatz, dass die Gruppe die Aktion zum Schluss händisch durchführen musste. Ralph Köhnen sprach nicht nur Balladen, sondern rezitierte auch auswendig und im ‘Duett’ mit Dorothee Lindemann mittelhochdeutsche Texte wie Walthers Reichston; die e-Tutorinnen der Mediävistik kamen mit Laptops und präsentierten das elearning-Projekt ‘limit’ auch auf Englisch, Studierende der Mediävistik ließen u.a. den ‘Parzival’ und mittelalterliche Fachliteratur durch szenisches Sprechen lebendig werden und verwickelten die staunenden Besucher in Gespräche über ihre Texte und Gegenstände, Mitarbeiter des Anselm-Projektes hatten ein Textpuzzle vorbereitet. Auch an die Kleinsten hatten die Studierenden gedacht: Der von ihnen initiierte Programmpunkt Kinderschminken (Initialen) lief ohne Pause von 11-18 Uhr und wurde auch von den Großen begeistert angenommen!

Über 300 verteilte Fragebögen, über 200 von interessierten Besuchern mitgenommene Flyer zu ‘Parzival’, ‘Mittelalterliche Astronomie’ und ‘Walther’ sprechen für sich. Am Schluss waren alle Beteiligten erschöpft, aber auch überzeugt: Aktionen wie diese bergen ein nicht kalkulierbares Risiko, sie sind anstrengend – aber sie sind für das akademische Leben der Ruhr-Universität eine große Chance. Es war ein einmaliges Erlebnis, dabei gewesen zu sein!

Dorothee Lindemann

BPG_01

BPG_02

BPG_03

BPG_04

BPG_05

BPG_06

BPG_07

BPG_08